tfa_header.jpg

Programm

  • Montag, 04. April 2016

    Vormittagsprogramm:
    THINK GLOBAL. LEARN DIFFERENT.

    10:00 - 12:30 Uhr

    Kultur-& Kongresszentrum Pontresina


    Think global. Think different.
    Wirtschafts- & Finanzszenarien.
    Dirk Müller

    Beobachten statt fragen.
    Einblicke in die “Konsumenten der Zukunft".
    Eike Wenzel

    Inspirationen zur Verwirklichung einer neuen Zeit.
    Diskussion und Fragerunde mit Dirk Müller und Eike Wenzel
    Nachmittagssprogramm:
    THINK GLOBAL. LEARN DIFFERENT.
    13:45 - 17:15 Uhr

    Kultur-& Kongresszentrum Pontresina

    Unerwartetes kommt mit grosser Sicherheit.
    Vize-Reiseweltmeister: Wie entwickelt sich der Quellmarkt Deutschland? Welchen Stellenwert wird das Reiseziel Alpen künftig einnehmen?
    Prof. Dr. Martin Lohmann

    (Winter)Sport braucht Raum, Gestaltung und Strahlkraft.
    Potenziale und sich wandelnde Trends.
    Prof. Ralf-Dieter Roth

    Wintersportregion PLUS.

    Diversität im Angebot + abgestimmtes Produkt = erfolgreiche Ganzjahresregion.
    Mathias Schattleitner

    Das blaue und das unsichtbare Gold.

    Mountain Health als Zukunftspotenzial für den Alpen-Tourismus?
    Bernhard Joachim

    Alpiner Tourismus: Unsere Bergwelten sind das Mee(h)r der besonderen Möglichkeiten.
    Reflexionen und Diskussion mit den Referenten des Nachmittagsprogramms
    Abendprogramm:
    ENGADIN DINING AM CORVATSCH
    Kulinarischer Spaziergang durch das Engadin und Graubünden

    Die Mittelstation am Corvatsch ist der Dreh- und Angelpunkt des Skigebiets.
    Das grosszügige Restaurant «Murtél» bietet mit grosser Terrasse und Lounge traumhafte Aussichten und einen speziellen Rahmen für den ersten Abend.
    Mit einem kulinarischen Spaziergang über unseren Bündner Spezialitätenmarkt zaubern wir Ihnen das Engadin auf Ihren Tisch und inspirieren zu vielseitigem Austausch und Networking.

    Ablauf:
    ca. 18.30 Uhr:
    Transfer zur Talstation Corvatsch
    Bergfahrt zur Mittelstation
    Begrüssungs-Apéro
    Dinner-Spaziergang durch unseren Bündner Markt mit feinen regionalen Spezialitäten und Dessert-Buffet

    ab 22.45 Uhr :
    Talfahrt und Rücktransfer

    PREIS CHF 110.00 / EUR 92,00
    inkl. Transfers, Berg- & Talfahrt, Dinner und Tischgetränken

    Eine vorherige Anmeldung ist unbedingt erforderlich.
    Spätester Anmeldetermin: 30. März 2016
  • Dienstag, 05. April 2016

    Vormittagsprogramm:
    BE ALPINE. ACT DIFFERENT.

    09:00 - 12:45 Uhr

    Kultur-& Kongresszentrum Pontresina

    Reise-Weltmeister China. Mit Olympia 2022 Feuer und Flamme für den Wintersport?
    Können die Chinesen die fehlenden deutschen Gäste kompensieren?
    Jun REN / CAISSA Travel Beijing
    (Vortrag in Chinesisch mit Simultanübersetzung ins Deutsche) 

    Abrüstung vs. Aufrüstung am Berg.
    Wieviel Infrastruktur und Pistenkilometer braucht es? Wer finanziert dies langfristig, und wie?
    Best Practice am Beispiel der Bergbahnen Innsbruck.
    Dr. Karl Gostner

    The Big White Bang &
    SALZBURG SUPERSKICARD.

    Skigebiet & Skipass der Superlative.
    Sebastian Schwaiger

    Winterliebe & Sommertraum.
    Mut, Erfindergeist, Offenheit für Neues. Herausforderung Winter- (& Sommer) Tourismus im Hochschwarzwald.
    Mag. Thorsten Rudolph & Stefan Wirbser

    Was sucht der alpine Gast heute und morgen?
    Grossflächige Infrastruktur – Pflicht oder Kür? Rettet der Sommer ein verhaltenes Wintergeschäft?
    Podiumsdiskussion mit den Referenten des Vormittags
    Nachmittagsprogramm:
    BE ALPINE. ACT DIFFERENT.

    14:00 - 17:40 Uhr

    Kultur-& Kongresszentrum Pontresina

    Die doppelte Sehnsucht: Reisemotive schaffen.
    Ariane Ehrat

    Originelle alpine Gastgeber und Beherbergungskonzepte.
    “Cauma”-C(l)amping, Kuckucksnester, Whitepods
    Thomas Furter, Thorsten Rudolph

    Das nachgefragteste Angebot ist der Preis.
    Preispsychologie und Pricing-Strategien für mehr Profitabilität.
    Patrick Pfäffli

    Das Geheimnis des grossen, kooperativen Erfolgs an der harten Euro-Grenze.
    Aktuellste Insights vom Ausflugsberg Säntis.
    Hans Höhener

    Be alpine. Act different. Make right pricing.
    Podiumsdiskussion mit den Referenten des Nachmittages.

    WOW. Key facts, Learnings, Ideas.
    Das 26. TFA 2016 im Wallpaper.
    Präsentiert von Christian Ridder

    Programmänderungen vorbehalten!


    Sie haben die Möglichkeit, am 2. Forumstag eine Testfahrt mit dem Tesla Model S zu unternehmen.
    Erfahrene Instruktoren von Tesla begleiten Sie dabei.

    Da es eine limitierte Anzahl an Fahrzeugen vor Ort hat, empfehlen wir eine Vorab-Reservierung.
    Zur Reservierung Testfahrt Tesla Model S
    Abendprogramm:
    SARATZ-Plausch

    150 Jahre Hotel Saratz
    Engadiner Geschichte


    Wenn das Aussergewöhnliche leicht und alltäglich wird und Gegensätze Sie wie eine Umarmung empfangen…

    Das S-Hotel "Saratz" vereint modernes Lebensgefühl mit Engadiner Hoteltradition, Grandezza mit Design, Natur mit Architektur.
    Der mittlerweile 140-jährige Saal des Jugendstil-Restaurants entführt uns in eine andere Zeit – sinnlich und lebensfroh.
    Das perfekte Ambiente für einen Abend zum Plauschen und Networken.
    Für den besonderen Genuss werden hier vorwiegend lokale Produkte von einheimischen Lieferanten zu feinsten Gerichten “verzaubert”.

    Ablauf:
    19:15 Uhr:
    Treffen an der Hotelbar des «Saratz»

    Apéro und Begrüssung

    Gemütliches Abendessen mit «Saratz-Pasta-Plausch» in der besonderen Atmosphäre des Jugendstil-Restaurants
    Zeit für Austausch und Networking

    Anschliessender individueller Ausklang des Abends in der TFA-Bar hier im «Saratz».

    Finale Zeiten und Details zu diesem Abendprogramm erhalten Sie vor Ort in Ihrem Begrüssungskuvert an der TFA-Réception.

    PREIS CHF 75.00 / EUR 62,00
    (inkl. Abendessen in 3 Gängen sowie ausgewählten Getränken)

    Eine vorherige Anmeldung ist unbedingt erforderlich.
    Spätester Anmeldetermin: 30. März 2016
  • Mittwoch, 06. April 2016

    Forumstour 1

    UNSERE HIGHLIGHT-TOUR

    Bever Lodge, Kempinski Residences & FIS Alpine World Ski Championships St. Moritz 2017
    powered by Tesla

    Start: ca. 09.00 Uhr
    Ende: ca. 14.30 Uhr

    Nutzen Sie die einmalige Gelegenheit zu einer Probefahrt mit dem Tesla Model S* und zur Besichtigung herausragender Beherbergungskonzepte.

    Fahrt* zur Bever Lodge, dem ersten modularen Hotel, ganz aus Holz in der Schweiz.
    Führung mit Marco und Johanna Zeller durch die im Dezember 2015 neu eröffnete Lodge.

    Weiterfahrt mit dem Tesla Model S * zur Besichtigung der Luxury Kempinski Residences in St. Moritz.
    Austausch mit Raimund Kirchleitner
    (CEO der St. Moritz Bäder AG) zum Thema “Hybridbewirtschaftung einer 5-Sterne-Superior-Anlage”.

    Mittagessen in der aussergewöhnlichen “Gondolezza” in Pontresina.

    Anschliessend Vortrag und Austausch mit  Hugo Wetzel, Präsident und Managing Chairman der FIS Alpine World Ski Championships St. Moritz 2017 im Hotel «Steinbock».
    Für St. Moritz ist es bereits die fünfte Ski-WM-Austragung seit 1934.

    Ihre Tour-Experten:
    Marco und Johanna Zeller, Raimund Kirchleitner, Hugo Wetzel und die Instruktoren von Tesla

    Bitte unbedingt beachten:
    Die Teilnehmerzahl für diese Tour ist limitiert.
    * Für die Fahrt mit dem Tesla Model S stehen insgesamt 6–9 Plätze zur Verfügung. First come – first serve.
    Weitere Teilnehmende werden durch TFA-Transfers befördert.

    Änderungen vorbehalten!
    Forumstour 2

    CORVATSCH

    Skigenuss auf höchstem Niveau.

    09.00 - 13.45 Uhr

    ERLEBEN SIE  EIN EINZIGARTIGES PANORAMA.

    Die Höhen- und Nordlage sorgen für beste Schneeverhältnisse von Mitte November bis anfangs Mai und machen den Corvatsch schon seit mehr als 50 Jahren zum «Star der Skiberge».

    Skifahren und Geniessen am Vormittag.

    Mittagessen im Panoramarestaurant – dem höchstgelegenen Restaurant in Graubünden.
    Das Restaurant auf dem Corvatsch-Gipfel überzeugt mit der einmaligen Aussicht auf Gletscher und Seenlandschaft.

    Insights zum Thema «Investitionen am Berg» von Herrn Markus Moser (Vorsitzender der Geschäftsleitung der Corvatsch AG), Diskussion und Austausch.

    Ihr Tour-Fachexperte:
    Markus Moser

    Bitte unbedingt beachten:
    Diese Tour ist nur für geübte Skifahrer geeignet. Skiausrüstung ist entsprechend erforderlich.
    Die Teilnehmerzahl für diese Tour ist limitiert.

    Forumstour 3

    FIS ALPINE WORLD SKI CHAMPIONSHIPS ST. MORITZ 2017


    09.00 - 15.00 Uhr

    Erleben Sie eine Führung im Zielgelände und eine interessante Besichtigung der Zielinfrastruktur.

    Präsentation von Insights und Details durch Franco Giovanoli, dem Direktor und stellvertretenden Vorsitzenden der FIS Alpinen World Ski Championships St. Moritz 2017.

    Anschliessend Besichtigung des legendären Abfahrts-Herrenstarts Freier Fall, wo die Athleten direkt in einen Hang mit 100 Prozent oder 45 Grad Gefälle starten und in sechs Sekunden auf atemberaubende 140 km/h beschleunigen.

    Mittagessen im Panoramarestaurant «Piz Nair»

    Ihre Tour-Fachexperten:
    Franco Giovanoli und Adrian Jordan

    Bitte unbedingt beachten:
    Wetterfeste, warme Kleidung und Schnee taugliches Schuhwerk erforderlich.
    Die Teilnehmerzahl für diese Tour ist limitiert.

Referenten

42-1.jpg
Roland Zegg
Mehr Informationen
42-2.jpg

Roland Zegg

… “geistiger Motor” und Gründer des TourismusForums Alpenregionen.

1987 gründete Dr. Ing. Zegg die grischconsulta AG, die nicht nur Veranstalter des TFA ist, sondern heute zu den renommier-testen Beratungsunternehmen in der Bergbahn- & Tourismus-branche zählt und das Schweizer Nachhaltigkeitslabel “ibex fairstay” führt.

Zurück | Weiter
Monika-Schärer-1.jpg
Monika Schärer
Mehr Informationen
Monika-Schärer-3.jpg

Monika Schärer

Die Kultur- und Reisemoderatorin arbeitet seit 1989 für Funk und Fernsehen und wird auch das 26. TFA moderieren.

Im April 2011 übernahm sie die TOPICFILM, eine der ältesten Filmproduktionsfirmen der Schweiz.
2012 realisierte sie in Alaska ihren ersten Dokumentarfilm, der am AIFF Anchorage International Film Festival in der Kategorie Snowdance als “BEST DOCUMENTARY” ausgezeichnet wurde.
Daneben steht sie regelmässig als Moderatorin und Podiumsleiterin für kulturelle und gesellschaftspolitische Themen im Einsatz.

Dirk-Müller_02-2.jpg
Dirk Müller
Mehr Informationen
Dirk-Müller-2.jpg

Dirk Müller

Als “Mr. Dax” wurde Dirk Müller bekannt.
Als “Wirtschaftserklärer” katapultierte er sich in Bestsellerlisten und öffentlich-rechtliche Talkshows.

Sein Weg an der Börse begann 1992, wo er als amtlich vereidigter Kursmakler tätig war. Heute zählt er zu den bekanntesten Börsenexperten Deutschlands.
In seiner Funktion als Senator der Wirtschaft Deutschland und Chairman “FairFinance» des Diplomatic Councils berät er in nationalen und internationalen politischen Angelegenheiten.

Eike-Wenzel-2.jpeg
Eike Wenzel
Mehr Informationen
Eike-Wenzel-3.jpeg

Eike Wenzel

… gilt als einer der renommiertesten deutschen Trend- und Zukunftsforscher und hat sich laut “Spiegel” und Wikipedia als erster deutscher Forscher mit “LOHAS” (Lifestyle of Health and Sustainability) beschäftigt.

Er ist u.a. Gründer und Leiter des Instituts für Trend- und Zukunftsforschung, Herausgeber des Informationsdienstes “Megatrends!” und Kolumnist für “Wirtschaftswoche”, “HuffingtonPost”, “Zeit” etc..
Mit “Greenomics” und “LOHAS” legte er Bestseller zur ökologischen Wende in Wirtschaft und Gesellschaft auf.

Martin Lohmann NEU.jpg
Martin Lohmann
Mehr Informationen
Martin Lohmann NEU.jpg

Martin Lohmann

... ist Leiter des Instituts für Tourismus- und Bäderforschung in Nordeuropa (NIT) in Kiel. Seit vielen Jahren arbeitet er als Berater an der “Reiseanalyse” der FUR (Forschungs-gemeinschaft Urlaub und Reisen e.V.) mit.

Seine Tätigkeitsfelder liegen in der touristischen Grundlagen- und Marktforschung sowie in der anwendungsbezogenen Forschung und Beratung (z.B. für touristische Unternehmen und Verbände, Destinationen etc.).
Zudem lehrt er an der Leuphana Universität Lüneburg, der Modul Universität in Wien und in Innsbruck am MCI.

Ralf-Dieter-Roth-1.jpg
Ralf-Dieter Roth
Mehr Informationen
Ralf-Dieter-Roth-2.jpg

Ralf-Dieter Roth

Sport ist sein Leben. Als Leiter des Instituts für Natursport und Ökologie an der Deutschen Sporthochschule Köln führt Prof. Dr. Roth den Studiengang “M. Sc. Sporttourismus”.

Er setzt als Vorsitzender des Innovations- und Technologie-zentrums für Nachhaltige Sportentwicklung (CENA) seine Forschungsschwerpunkte u.a. in innovative Angebots- und Produktentwicklungen im Sporttourismus, nachhaltige Sportraumentwicklung und Destinationsmanagement. Zudem ist er Vorsitzender des Beirats Umwelt und Skisportentwicklung im Deutschen Skiverband (DSV).

Mathias-Schattleitner-1.jpg
Mathias Schattleitner
Mehr Informationen
Mathias-Schattleitner-2.jpg

Mathias Schattleitner

Mag. Schattleitner wuchs mit den elterlichen Hotelbetrieben sozusagen im Tourismus auf.

An der FH Salzburg studierte er “EMTA”-Entwicklung Management touristischer Angebote. Noch während seines Studiums stieg er bei “Ski amadé”, dem größten Skiverbund Österreichs, ein und wirkte dort 10 Jahre, zuletzt als stellvertretender Direktor.

2013 übernahm er die Geschäftsführung der Schladming-Dachstein Tourismusregion (Schladming u.a. mit Alpin–Ski WM 1982, 2013), die fokussiert und erfolgreich auf den Ganzjahres-tourismus setzt.

Bernhard-Joachim-1.jpg
Bernhard Joachim
Mehr Informationen
Bernhard-Joachim-2.jpg

Bernhard Joachim

… studierte Tourismusbetriebswirtschaft an der FH Heilbronn.
Seine ersten praktischen Erfahrungen im Tourismus sammelte er bei einem Reiseveranstalter, bevor er 2002 die Geschäftsführung von Meersburg Tourismus am Bodensee übernahm.

Seit 2004 war Joachim kontinuierlich an der Gründung, Profilierung und Markenbildung der heutigen Allgäu GmbH beteiligt und leitet seither als Geschäftsführer deren anerkannte Marketing- und  Produktentwicklungsarbeiten. Unter seinem Lead wurden u.a. die “Gesundheitsregion” und “Wandertrilogie” Allgäu entwickelt.

Foto-JunRen-1.jpg
Foto-JunRen-2.jpg

Jun REN

Bereits 1990 zog es Jun Ren nach Europa, wo er in Berlin und Wien bis 1994 in verschiedenen Funktionen wirkte.
Von 1995-2010 war er Direktor of Sales für Austrian Airlines in China.
2010 wechselte Jun zu CAISSA Touristic ins Head Office in Peking und ist Vize Präsident.

CAISSA wurde im Jahr 2003 in Hamburg gegründet und ist einer der grössten Europa-Anbieter China. Zum Unternehmen gehören zur Zeit über 50 Büros in China, Deutschland, Frankreich, UK, USA etc. und beschäftigt ca. 3500 Mitarbeitende.

Karl-Gostner-1.jpg
Karl Gostner
Mehr Informationen
Karl-Gostner-2.jpg

Karl Gostner

Dr. Gostner hat 1980 das Rechtsstudium mit dem Doktorat abgeschlossen. Er ist Inhaber eines Einzelhandelsgeschäfts in Innsbruck, seit 2009 Obmann des Tourismusverbands Innsbruck und seiner Feriendörfer sowie seit 2013 Mitglied des Tirol Tourism Board, einem Steuerungsorgan der Tirol Werbung.

Der TVB Innsbruck ist u. a. auch an mehreren Seilbahn-betrieben in der Region beteiligt. Dr. Gostner gab den Anschub, die Situation der Bergbahnen um Innsbruck eingehend “unter die Lupe zu nehmen”.

Sebastian-Schwaiger-1.jpg
Sebastian Schwaiger
Mehr Informationen
Sebastian-Schwaiger-2.jpg

Sebastian Schwaiger

… absolvierte am Management Center Innsbruck (MCI) den Bachelorstudiengang “Unternehmensführung in der Tourismus & Freizeitwirtschaft” sowie den Masterstudiengang “Entrepreneurship & Tourismus” und vertiefte sein Wissen während zweier Auslandssemester in Finnland und Kanada.

Der diplomierte Skilehrer startete 2010 bei den Bergbahnen Fieberbrunn als Marketingleiter und übernahm im Sommer 2015 die Marketingleitung des Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn.
Er engagiert sich zudem als Preisrichter bei den “Freeride World Tour Big Mountain”.

Thorsten-Rudolph-1.jpg
Thorsten Rudolph
Mehr Informationen
Thorsten-Rudolph-2.jpg

Thorsten Rudolph

Mag. Rudolph ist seit 2009 Geschäftsführer der Hoch- Schwarzwald Tourismus Gesellschaft, welche 15 Gemeinden im Hochschwarzwald in einer gemeinsamen Gesellschaft vereint.

Zuvor war Thorsten Rudolph in Führungspositionen namhafter Unternehmen im In-und Ausland tätig, wie z.B. beim Österreichischen Verkehrsbüro, bei Ibusz, Touropa Austria sowie am Chiemsee. Unter seiner Leitung wurden u.a. die Hochschwarzwald Card, das erste E-Carsharing mit BMW oder die “Kuckucksnester” (Designwohnungen im Hochschwarzwald) entwickelt und eingeführt.

Stefan-Wirbser-1.jpg
Stefan Wirbser
Mehr Informationen
Stefan-Wirbser-2.jpg

Stefan Wirbser

… absolvierte ein Studium an der Fachhochschule für Öffentliche Verwaltung in Kehl.

Danach übernahm er die stellvertretende Leitung des Amtes für Wirtschaftsförderung und Strukturplanung im Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald, bevor er 1996 Bürgermeister der Gemeinde Feldberg im Schwarzwald wurde.
Er ist zudem Präsident des Skiliftverbundes Schwarzwald und engagiert sich u.a. im Aufsichtsrat der Leistungssport GmbH des Deutschen Skiverbandes und der Schwarzwald Tourismus GmbH.

Ariane_Ehrat-1.jpg
Ariane Ehrat
Mehr Informationen
Ariane_Ehrat-2.jpg

Ariane Ehrat

… feierte ihren ersten Karriere-Höhepunkt bereits mit 24 Jahren mit der Silber-Medaille in der Abfahrt an den Ski-Weltmeister-schaften in Bormio 1985.

Nach ihrem Rücktritt aus dem Profi-Sport liess sie sich zur PR-Beraterin ausbilden, studierte Kommunikations-wissenschaften und arbeitete als Sportreporterin für Radio Grischa. Es folgten u.a. 12 Jahre als Marketingleiterin der Tourismusorganisation Flims Laax Falera.
Seit 2008 leitet sie die Tourismus-Destination Engadin St. Moritz mit 60 Mitarbeitenden.

MG_0426_3-3-1.jpg
Thomas Furter
Mehr Informationen
MG_0426_3-3-2.jpg

Thomas Furter

… ist Inhaber des Architekturbüros Belleve Studio s.a.r.l. Architekten ETH SIA. Als leidenschaftlicher Alpinist und Kletterer hat er vor acht Jahren die Gründung des eigenen Archi-tekturbüros der bereits begonnen Bergführerausbildung vorgezogen. 
Sein Architekturstudium absolvierte er an der ETH in Zürich.  Danachbeschäftigte er sich in verschiedenen namhaften Büros vor allem mit dem Thema der Corporate Architecture.

Das Erlebbarmachen von Geschichten und thematischen Vorgaben für die Tätigkeiten des täglichen Lebens sowie deren nachhaltige Umsetzung in die Architektur sind die Schwerpunkte seiner heutigen Arbeit, deren Ziel neue, unkonventionelle Lösungen sind.

Pfaeffli_Patrick_03-1.jpg
Patrick Pfäffli
Mehr Informationen
Pfaeffli_Patrick_101007_022-1.jpg

Patrick Pfäffli

… hat an den Universitäten St. Gallen und Bern Betriebswirtschaft studiert.

Seit 20 Jahren berät er Schweizer Top-Unternehmen in den Bereichen Pricing, (digitales) Marketing und Service-Strategien und ist u.a. Gründer und Partner der Primepeak AG. In seinem Buch «Price Excellence – Strategien zur Steigerung der Profitabilität» gibt er klare Handlungsempfehlungen für das daily business. Er ist zudem Verwaltungsrat der Saastal Marketing AG (SMAG).

Hans-Hoehener-1.jpg
Hans Höhener
Mehr Informationen
Hans-Hoehener-2.jpg

Hans Höhener

…. schöpft aus einem reichen Wissens- und Erfahrungsschatz in den Bereichen Bildung, Politik und Sport.

Er ist seit vielen Jahren Verwaltungsratspräsident der Säntis-Schwebebahn AG und war von 2004 bis 2010 zudem Präsident der Seilbahnen Schweiz. Von 1981 bis 1997 engagierte er sich als Regierungsrat in Appenzell Ausserrhoden. Auch im Bereich Sport ist er vielseitig aktiv, z.B. als Gründer und Verwaltungs-ratspräsident der Sportschule Appenzellerland oder als Präsident der Eidgenössischen Sportkommission (bis 2012).

Christian-Ridder-1.png
Christian Ridder
Mehr Informationen
Christian-Ridder-2.png

Christian Ridder

… ist Cartoonist, Graphic Recorder und erfahrener Produktentwickler.

Der gebürtige Niederländer studierte Industrial Design Engineering an der TU Delft. Mit 17 Jahren Praxis-Erfahrungen als Manager von Innovationsprojekten bei Sony und Deutsche Telekom kennt Christian Ridder alle Facetten der Arbeit in Grosskonzernen.

Seit 2013 arbeitet er als selbständiger Business Illustrator. In Workshops und auf Konferenzen zeichnet er live mit und visualisiert so Vertriebsstrategien, Veränderungsprozesse oder Produktideen auf besondere Weise.

Fam.-Zeller_Bever-Lodge-1.jpg
Marco & Johanna Zeller
Mehr Informationen
Fam.-Zeller_Bever-Lodge-2.jpg

Marco & Johanna Zeller

Den gelernten Koch und diplomierten Hotelier Marco und seine Frau Johanna, diplomierte Tourismusfachfrau und gelernte Hotelfachassistentin, zeichnen ihre natürliche, unkomplizierte und freundschaftliche Art im Umgang mit Gästen aus.

Sie führen gemeinsam die im Dezemberg 2015 eröffnete Bever Lodge.

Raimund-Kirchleitner_St.-Moritz-Bäder-AG-1.jpg
Raimund Kirchleitner
Mehr Informationen
Raimund-Kirchleitner_St.-Moritz-Bäder-AG-1.jpg

Raimund Kirchleitner

Nach mehrjährigen Auslandstätigkeiten in Polen, Tschechien und Russland im Bereich Asset Management der Immofinanz AG ist er seit 4 Jahren als CEO der Eigentümergesellschaft St. Moritz Bäder AG tätig.

Hugo-Wetzel_Ski-WM-1.jpg
Hugo Wetzel
Mehr Informationen
Hugo-Wetzel_Ski-WM-2.jpg

Hugo Wetzel

Der Präsident der Tourismusorganisation Engadin St. Moritz und geschäftsführende Präsident der FIS Alpinen World Ski Championships St. Moritz 2017 kennt als erfahrene Persönlichkeit alle Facetten von Sport und Tourismus, auch in deren Kombination.

Markus-Moser_Corvatsch-1.jpg
Markus Moser
Mehr Informationen
Markus_Moser-1.jpg

Markus Moser

Der Vorsitzende der Geschäftsleitung der Corvatsch AG und VR-Mitglied der AG Luftseilbahn Corviglia – Piz Nair ist ebenso Mitglied des Vorstandes bei Bergbahnen Graubünden.

Adrian-Jordan_Engadin-St.-Moritz-Mountains-1.jpg
Adrian Jordan
Mehr Informationen
Adrian-Jordan_Engadin-St.-Moritz-Mountains-2.jpg

Adrian Jordan

… ist seit 6 Jahren COO der Engadin St. Moritz Mountains AG, VR-Mitglied der POOL-Alpin Schweiz AG sowie der Pontresina Sports AG.

Franco-Giovanoli_Ski-WM-2.jpg
Franco Giovanoli
Mehr Informationen
Franco-Giovanoli_Ski-WM-2.jpg

Franco Giovanoli

Der langjährige Disziplinenchef Snowboard beim Verband Swiss Ski ist seit Juni 2014 Direktor und stellvertretender Vorsitzender der FIS Alpinen World Ski Championships St. Moritz 2017.

Zurück | Weiter
KeyVisual_Pontresina_Winter-1.jpg

EXKLUSIV AM 26. TFA: Probefahrten mit dem Tesla Model S

ModelS-Blue-Mountains-1.png
Das Auto, das ohne klassische Werbung in aller Munde ist.

Gemeinsam mit Tesla bietet das TFA die Möglichkeit zu eindrucksvollen Testfahrten mit der neuen Generation des Fahrens. Volles Drehmoment über den gesamten Drehzahlbereich, unglaubliche Leistung, aber Null Emissionen.
Tankstellenbesuche und Benzinkosten waren gestern.

Am 2. Forumstag (Dienstag, 05.04.2016) können Sie unter Anleitung erfahrener Instruktoren parallel zum Forumsprogramm eine Testfahrt reservieren.
Eine Vorabanmeldung ist empfehlenwert.
Zur Voranmeldung Probefahrt Tesla Model S am 05.04.2016

Zudem besteht am Mittwoch, dem 06.04.2016, im Rahmen der Forumstour 1 die Möglichkeit, mit dem Tesla Model S (mit) zu fahren.
Bitte geben Sie im Feld "Bemerkungen" bei Ihrer Anmeldung den Hinweis "Tesla Probefahrt gewünscht" ein. Die Plätze sind limitiert.

Teilnehmerstimmen zum 25. TFA 2015 in Mayrhofen

  • ... sehr inspirierend und professionell durchgeführt
    Das Programm, welches sehr vielseitig gestaltet wurde, lud zu eigenen Gedanken ein und führte überdies zu kreativen Ergebnissen. Gerne erinnere ich mich an den wertvollen Erfahrungsaustausch unter den zahlreichen Tourismusverantwortlichen zurück. Im Wesentlichen konnten interessante Vergleiche hinsichtlich tourismusspezifischer Themen und Problemstellungen gezogen werden.

    Obwohl sich das TFA nun bereits seit 25 Jahren im Markt behauptet, hat es bis heute nicht an Aktualität und Brennpunkten verloren. Eine Teilnahme ist äusserst lohnenswert.
    Urs Marti
    Stadtpäsident Chur

    TFA hat´s erfunden!
    Ein genialer Branchenmix vereint in einem jahrelangen Teilnehmerkreis einen ebenso genialen Ländermix, aus dem Referenten und Teilnehmer kommen und nicht zuletzt ein geniales Format, um kurz und bündig Themen der Tourismusbranche auf den Punkt zu bringen.

    Wer sich mit den „First Movern“ messen will, sollte jedenfalls teilnehmen oder sich idealer Weise als Austragungsort bewerben!
    Ich hoffe sehr, dass das TFA weiterhin den Mut und viel Raum für brennende Themen aus dem Tourismus der Alpenregionen aufbringt, um diese noch kritischer und aktueller anzusprechen.
    Uns Teilnehmern wünsche ich noch viel mehr Neugier die Themen mit allen Sinnen aufzunehmen.
    Michael Rothleitner
    (Vorstand Mayrhofner Bergbahn AG)

    Viele Beispiele aus der Praxis
    Das Forum war eine sehr angenehme und inspirierende Veranstaltung.
    Interessant war, dass viele Beispiele aus der Praxis vorgetragen wurden, die wirklich originelle und innovative Ansätze schilderten.

    Ich würde das Forum gern weiter empfehlen.
    Dr. Helene Karmasin

Das TFA - ein starkes Konzept und ein besonderes Team

DSC00042-1.jpg
Ein Mann - ein Wort und 26 TFA's...
Die Geschichte des Forums...

Dr. Ing. Roland Zegg, Inhaber der grischconsulta AG, lancierte 1988 unter dem Namen "Tourismusforum Graubünden" die erste, eintägige Veranstaltung.
In Zusammenarbeit mit der Graubündner Kantonalbank und regionalen Wirtschaftsverbänden entwickelte er eine Fachtagung mit aktuellen, anschaulichen Themen aus Theorie und Praxis.

Bereits 1991 öffnete sich das TFA dem internationalen Publikum, denn es zeichnete sich schnell ab, dass die Themen des Forums alle Akteure im alpinen Tourismus - auch über die Grenzen hinaus - beschäftigen.

Mit Ischgl führte das TFA im 2006 seine Teilnehmenden das erste Mal ins benachbarte Österreich und seither auch in andere innovative TOP-Destinationen ausserhalb der Schweiz.

Im 2015 feierte das TFA in Mayrhofen im Zillertal sein 25-jähriges Jubiläum.
Kein anderes Fachforum kann auf eine derart lange, erfolgreiche Geschichte zurückblicken.
Teamvorstellung-1.jpg
Ein kleines Team -
eine starke Leistung...

Jedes Jahr kreiert und plant das kleine, besondere Team von grischconsulta den renommierten Branchenevent, der das widerspiegelt, was die Branche und die Menschen in Führungspositionen aktuell bewegt – nah an der Praxis, kompetent, direkt, spritzig und herzlich.

Das Team des TFA ist hautnah am Markt, setzt Impulse und ist Ideengeber für Planungen, Konzepte & Projekte der Bergbahn- und Tourismusbranche.

Eine perfekte Organisation und die persönliche, individuelle und herzliche Betreuung unserer Teilnehmenden liegen uns am Herzen.

Ihre Ansprechpartner sind:
Dr. Ing. Roland Zegg, Veranstalter
Kathrin Spiller, Leiterin TFA

Mehr über das grischconsulta-Team finden Sie auf der Website von grischconsulta.
Roland-Zegg-und-Hugh-Smythe-2-1.jpg
Das TFA - ein Erfolgskonzept...

Heute steht das TFA als hochwertiges, internationales Fachforum für Unternehmer, Entscheidungsträger und Führungskräfte aus der Bergbahnen-Branche, der Tourismus- und Freizeitwirtschaft.
Bewährte Markenzeichen sind ein stetig spezielles Referenten-Ensemble, die begehrten Forumstouren mit spannenden Einblicken hinter die Kulissen sowie ein hochkarätiges Rahmenprogramm für den Austausch am Abend.

TOP-Destinationen wie Davos, Engelberg, Ischgl, Lech-Zürs, Pontresina, Serfaus-Fiss-Ladis, Zell am See – Kaprun, Interlaken, Arosa Lenzerheide, Mayrhofen etc. bieten einzigartige Insights.

Unsere Teilnehmenden, von denen mehr als 50 Prozent Stammgäste sind, schätzen das TFA zudem als starke Networkingplattform.

Wir finanzieren das TFA rein über Teilnahmegebühren sowie über Sponsorenbeiträge und sind unabhängig von Wirtschaftsverbänden, politischen Parteien etc..
×

Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies, um korrekt zu funktionieren und Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie damit einverstanden sind, setzen Sie Ihren Besuch der Seite fort, oder sehen Sie sich für weitere Informationen unser Impressum an.

Weitere Informationen